close
20. November 2018

Stromspeicher-Inspektion der HTW Berlin hilft die Systemeffizienz von Batteriespeichern zu erkennen

Batteriespeicher als Ergänzung von Photovoltaik-Anlagen liegen im Trend. Immer mehr PV-Anlagen werden mit einem Batteriespeicher verkauft. Und auch einige bestehende Anlagen erhalten heute einen Speicher als Nachrüstung. Dadurch sind mittlerweile mehr als 100.000 Solarstromspeicher in Deutschland in Betrieb. Doch wer einen neuen Batteriespeicher kaufen möchte, hat es schwer das große Angebot auf dem Markt zu vergleichen. Es gibt zu viele unterschiedliche Angaben und Bezeichnungen für die nutzbare Speicherkapazität. Hinzu kommt, dass es bislang keine Möglichkeit gab die Verluste unterschiedlicher Speicher zu erkennen. Doch jetzt bringt die Stromspeicher-Inspektion der HTW Berlin Transparenz in den Markt und zeigt wie effizient die Stromspeicher wirklich sind.

zum vollständigen Original-Artikel

Ausblick auf den Klimagipfel COP24 beim dena Energiewende-Kongress

Das sind die drei Gewinner des StartGreen Award 2018