close
30. Mai 2018

Crowdfunding für Kleinwindkraft-Startup Mowea

Der Einsatz von Kleinwindkraftanlagen als Ergänzung zur Photovoltaik-Anlage ist attraktiv. Man kann sie nah am Verbrauchsort aufstellen, was wichtig ist für eine dezentrale Stromerzeugung. Es ist aber nicht gerade leicht unter den vielen Technologien, die am Markt angeboten werden, die geeignete Anlage zu finden, welche die Ansprüche erfüllt und auch die versprochene Energie liefern kann. Das noch junges Unternehmen Mowea hatte Energieblogger und Experte für Kleinwindkraft Patrick Jüttemann hier bereits in einem Gastbeitrag kurz vorgestellt. Mowea hat seine Produkte mittlerweile weiter entwickelt. Aktuell suchen sie nach Investoren über ein Crowdfunding, um das weitere Wachstum finanzieren zu können.

zum vollständigen Original-Artikel

Die 10 spannendsten neuen Energie-Startups beim Ecosummit 2018

Wie die E-Zigarette die Gesundheit vernebelt