close
11. April 2018

Wo bleibt die erneuerbare Prozesswärme in der Industrie?

Energiewende ist weit mehr als nur die Stromversorgung von Haushalten mit erneuerbaren Energien. Wer 100 Prozent Erneuerbare Energien fordert, muss sich auch mit der Industrie beschäftigen. Kann die Industrie ihre Prozesswärme und Prozesskälte mit erneuerbaren Energien abdecken? Immerhin hat die Industrie einen Anteil von knapp 30 Prozent am Endenergieverbrauch in Deutschland. Die Prozesswärme macht sogar mehr als ein Fünftel des Endenergiebedarfs in Deutschland aus, mit dem größten Anteil für die Industrie. Daher ist es wichtig sich auch mit diesem Bereich zu beschäftigen. Das Potenzial zur Dekarbonisierung der Industrie ist vorhanden, wie ein Kurzgutachten des Hamburg Instituts für den Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und die HANNOVER MESSE zeigt.

zum vollständigen Original-Artikel

Emissionshandel im Tief

Wind schlägt Kohle