close
21. Februar 2018

10 Anlegertipps, wie man selber nachhaltig investieren kann

Neben der Entschlossenheit und der Innovationskraft ist die aktive Gestaltung der Energiewende auch eine Frage des Geldes. Zahlreiche Energiegenossenschaften haben uns vorgemacht, dass nicht nur Banken oder institutionelle Investoren entscheiden, welche Projekte verwirklicht werden und wohin Geld fließt: Wir Bürger können es selbst in die Hand nehmen, statt unsere Einflussmöglichkeiten aus der Hand und damit verloren zu geben. Das Anlegen von Geld ist für viele eine trockene Pflichtaufgabe. Mein Energieblogger-Kollege Kilian Rüfer meint hingegen, dass es richtig Spaß machen kann. Man könne sich einerseits selbst absichern, aber auch selbst bestimmen, welche Projekte man konkret unterstützen will. Wie nachhaltiges Investieren in die Energiewende konkret aussehen kann, erfahren Sie in den folgenden 10 Punkten:

zum vollständigen Original-Artikel

Solarstrom billiger als Windstrom

Studenten entwickeln neue Lösungen für Energieeffizienz beim Energieeffizienz Hackathon #eehack2018