close
26. Juli 2017

„Wir sollten uns an Starkregen gewöhnen“

Europa erlebt einen Sommer der Extremwetter: Durch Dauerregen in Norddeutschland droht Städten wie Hildesheim die Evakuierung, die Feuerwehr in Berlin ist überfordert. Gleichzeitig brennen in Südeuropa Wälder und das Trinkwasser wird knapp. Ist das noch normal oder schon Klimawandel? Ein Faktencheck. Von Benjamin von Brackel und Susanne Götze

zum vollständigen Original-Artikel

CO₂-Budget vielleicht überschätzt

Blick über den Atlantik: Wie sind die Energiemärkte in den USA aufgebaut?